Rat der Gemeinden und Regionen Europas - Deutsche Sektion

Druckversion der Seite: Ausschuss für KEZ

Ausschuss für kommunale Entwicklungszusammenarbeit

Der Ausschuss für kommunale Entwicklungszusammenarbeit wurde im Mai 2011 eingesetzt. Die erste Mandatsperiode endete im Herbst 2015. Dieser Zeitpunkt markierte auch den Anfang der 2. Mandatsperiode, die 2018 enden wird. Vorsitzende ist Stadtverordnete Christiane Overmans, Bundesstadt Bonn. Ihre Stellvertreter sind Andreas Galster aus Beiersdorf, Bernhard Hembrock aus dem Kreis Steinfurt und Hans-Joachim Pagels, Rhein-Sieg-Kreis. Ziel des Ausschusses ist es, die kommunale Entwicklungszusammenarbeit weiter zu entwickeln, neue Strukturen zu legen sowie in Kooperation mit staatlichen Stakeholdern Finanzierungstöpfe zu erschließen. Weiteres Thema ist beispielsweise die Übertragung internationaler Nachhaltigkeitsziele auf die kommunale Ebene. Der Ausschuss richtet sich an Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker und tagt zwei Mal jährlich. Bei Bedarf finden autonom tagende Arbeitsgruppen statt.

Der Ausschuss hat  vier Arbeitsgruppen gebildet, die ihre Tätigkeit selbständig organisieren und im Ausschuss über ihre Ergebnisse berichten: Ausschusssitzung hierüber:

Hier geht es weiter zur Rubrik Kommunale Entwicklungszusammenarbeit (KEZ).


Info

Linktipp

Servicestelle Kommunen in der Einen Welt: Infomaterial Kommunale Partnerschaften

Senior Expert Service

Programme des SES

###HOME1###
 
###HOME2###
 
###HOME3###


Rat der Gemeinden und Regionen Europas/Deutsche Sektion (RGRE/DS)
Gereonstr. 18-32 . 50670 Köln . Tel.: 0221/3771-311 . Fax: 0221/3771-128
E-Mail: post@rgre.de . Internet: www.rgre.de